Das bietet kein Online-Portal: Reiseservice Stephan Lang verspricht ideenreiche Beratung mit transparenten Preisen

Engelskirchen, April 2019 – Die Reisebuchung im Internet ist nicht so einfach, wie man auf den ersten Blick vermuten könnte. Die Anbieter seien zwar telefonisch oder per E-Mail schnell erreichbar, können aber oft selbst einfache Nachfragen nicht beantworten –schwache Beratung sei ein durchgehender Makel aller getesteten Portale, heißt es in dem Bericht der Stiftung-Warentest (Magazin „test“ Ausgabe 1/2017).

Genau hier knüpft Reiseservice Stephan Lang an: „Wir hören zu, erfüllen individuelle Wünsche und haben viele Ideen in petto, auf die Buchungsmaschinen gar nicht kommen“, sagt Stephan Lang. Die Erfahrung eines Reisebüro-Beraters macht viele Stunden des Suchens im Internet überflüssig – ohne Mehrkosten: „Es ist immer noch ein verbreitetes Vorurteil, dass die Reisebuchung im Internet günstiger ist. Das stimmt einfach nicht. Wir bieten dieselben Reisen zu denselben Preisen, wie auch der Bericht des Stiftung-Warentest-Magazins bestätigt.“

Klassische Reisebüros wie Reiseservice Stephan Lang stellen zudem sicher, dass ihre Kunden kein Bündel aus Einzelleistungen buchen, wenn sie es nicht ausdrücklich wünschen, sondern echte Pauschalreisen mit allen Vorteilen: Reiseveranstalter halten ihre Kunden stets über den Status ihrer Reise auf dem Laufenden, zum Beispiel über Flugverspätungen oder Änderungen des Abfluggates. Sie sorgen zudem dafür, dass Reisende auch dann ohne Mehrkosten an ihr Ziel kommen, wenn zum Beispiel ein Anschlussflug verpasst wurde. Und: Reisebüros ermöglichen es auch nach der eigentlichen Buchung, die Reise um zusätzliche Höhepunkte wie Ausflüge oder Mietwagenbuchungen zu ergänzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.